Teddybären und mehr

Handarbeiten ist Balsam für Körper, Geist und Seele!

Als an einem trüben Herbsttag im Oktober 2012 einige Damen das Projekt „Wir nähen einen Teddybären“ begannen, ahnte sicher niemand, welch Potential in ihnen steckt. Eine Begegnung, die eigentlich nur für wenige Wochen geplant war, entwickelte sich zu einem regelmäßigen Beisammensein donnerstagnachmittags im Gemeindehaus.
Unzählige Socken, Topflappen, Handschuhe, Schlaf-Schafe, Schals in allen Farben sind bis heute gestrickt, gehäkelt, genäht. Weihnachts- und Osterdekoration gebastelt, Decken mit Kreuzstich verziert worden.

Die Kreativität und das Engagement aller Damen zwischen 30 und 80 Jahren ist beeindruckend und es kommen ständig neue Ideen und farbenfrohe Kreationen hinzu.
Doch bei uns glühen nicht nur Strick-, Häkel- und Sticknadeln, es wird auch für das leibliche Wohl gesorgt. Mit Getränken, Süßigkeiten und Knabbereien vergehen die drei Stunden wie im Fluge und schon ist es wieder an der Zeit, alles einzupacken.
Es ist wohl die Mischung aus Jung und Alt, Erfahrung und Neugier, die die Gruppe trägt und größer werden lässt.

Dass Stricken sogar gesundheitlich wertvoll sein kann, ist ein weiterer Tipp. Denn: Gerade bei Arthrose in den Fingern ist es wichtig, in Bewegung zu bleiben. Der Anfang ist zwar schwer, doch durch die Bewegung kann sich schnell eine Linderung einstellen, die als durchaus angenehm empfunden wird.
Wenn auch Sie einmal abschalten wollen und gern etwas handarbeiten, kommen Sie zu uns und machen mit.

"Es gibt nichts Gutes außer man tut es!" (Erich Kästner)

Wir freuen uns auf Sie!

Schwanen-Kekse? Wir backen auch mal! Das Sülfelder Wappen zeigt vier Schwanhälse, die ihren Ursprung im alten Wappen des Geschlechtes von Solevelde (Sülfeld) aus dem 14. Jahrhundert haben. Deshalb wurden die Kekse in unterschiedlichen Schwan-Formen gebacken. Nun werden diese durch die Sülfelder Vereine und auch in Aktionen verschiedener Unterstützer dieser Idee im Dorf und darüber hinaus Tüte für Tüte für den guten Zweck verkauft. Pastorin in Rente Elke Wunsch hatte diese Initiative, noch während ihrer Amtszeit, angeregt. Sowohl die Dorfchronik wie auch insgesamt die geplanten Jubelfeiern der Sülfelder sollen mit den Spenden unterstützt werden.

Ansprechpartnerin

Hannelore Seeleke
Tel.: 05362-66830