Eltern-Kind-Gruppe

...gemeinsam wachsen (ab 10 Monate)

Wer kann mitmachen? Die Eltern-Kind-Gruppe besteht aus 10-11 Kindern jeweils im Alter von 10 Monaten bis maximal 2 Jahre mit einem Eltern- oder Großelternteil.

Wann? Die Kursdauer beträgt in Abhängigkeit von der Ferienzeit jeweils 10-14 Treffen, je Woche ein Mal. Die Kurse finden jeden Donnerstag  von 9.30-11.00 Uhr in der Pfarrscheune neben der Markuskirche statt, Dorfstraße 6 in Sülfeld.

Was? Während der Treffen wird besonderer Wert auf sich regelmäßig wiederholende Rituale gelegt, um den Kindern Sicherheit und Geborgenheit zu vermitteln. Wir beginnen mit einem Begrüßungskreis und geben während der an schließenden Freispielphase den Müttern und Vätern Gelegenheit sich auszutauschen. Danach gibt es ein kleines Frühstück, das nach dem gemeinsamen Gebet eingenommen wird. Es folgt ein dem Alter der Kinder  entsprechendes Angebot. Bei den Kleinen am beliebtesten sind Fühl- und Bewegungsspiele. Besondere Höhepunkte, je nach Jahreszeit und Wetter, sind z. B. das Kastanien sammeln, das Spielen in unserem wunderschönen Kirchgarten und im November: das Sankt-Martins-Fest.

Die Trägerschaft übernimmt die evangelische Familienbildungsstätte Wolfsburg in Zusammenarbeit mit unseren beiden Kirchengemeinden, die die Räumlichkeiten stellen.

Aufgrund der großen Nachfrage, sollte die Anmeldung frühzeitig erfolgen.

Ziele in Bezug auf die Erwachsenen sind:

  • Kontakte knüpfen und Freude erleben mit anderen Kindern und Erwachsenen
  • Probleme thematisieren
  • durch Erfahrungs- und Informationsaustausch verschiedene Handlungsmöglichkeiten kennenlernen
  • durch Erwerb realistischer Einsichten in das altersentsprechende Verhalten des Kindes Handlungsmöglichkeiten entwickeln und in der Gruppe zulassen können
  • Befähigung, das Kind als Individuum anzunehmen und erste Loslösungsprozesse zulassen
  • die Gruppe als vertrauten Ort erleben, in dem sich alle verstanden und begleitet fühlen
  • Erwartungen, Wünsche und Gefühle erkennen, äußern und umsetzen lernen
  • Erziehungsverhalten reflektieren, Eigeninitiative entdecken und aufbauen
  • partnerschaftliches Verhalten untereinander einüben
  • praktische Anregungen für die Gestaltung der Beziehung zum Kind und für die Beschäftigung mit dem Kind erwerben
  • Informationen und Diskussionsraum über pädagogische, psychologische, gesellschaftliche und politische Zusammenhänge mit Blick auf die Familie ermöglichen.

Ziele in Bezug auf die Kinder sind:

  • Kinder in ihrer ganzheitlichen Entwicklung durch mannigfaltige Spielsituationen und Angebote zu den unterschiedlichsten Entwicklungsbereichen unterstützen
  • Möglichkeiten der Kontaktaufnahme der Kinder untereinander innerhalb und außerhalb der Gruppensituation
  • Kontaktaufnahme der Kinder zu anderen Erwachsenen ermöglichen.

Leitung

Carmen Maaß
Tel.: 05362/63881